Die Autoren-Jury des SYNDIKATs freut sich über das Debüt "Fliederduft" von Anke Michael Pelzl das vom Verlag edition keiper für den Preis der Autoren 2018 in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.
 
Ein Fliederzweig wird zum Mordindiz! Der Verdächtige ist Staatsanwalt und ein Freund des ermittelnden Kommissars! Was tun, wenn Justizbeamte versuchen, Einfluss auf laufende Ermittlungen zu nehmen? Ein Richter wurde in seinem Büro im Justizpalast ermordet und ein Staatsanwalt wird verdächtigt. Allerdings legt Kommissar Grumpat für diesen Verdächtigen seine Hand ins Feuer, denn er kennt ihn gut und arbeitet seit vielen Jahren mit ihm zusammen. Außerdem war der ermordete Richter so etwas wie ein Mentor für den Staatsanwalt die ganze Sache ist einfach nicht stimmig und riecht verdächtig nach Manipulation. Nach weiteren Recherchen finden die Kommissare einen Zusammenhang mit den Taten des sogenannten Muttertagsmörders , nach dem sie seit fünf Jahren suchen. Der Fall scheint gelöst da tauchen neue, verwirrende Fakten auf, die den scheinbar einfachen Mord in seltsamem Licht erscheinen lassen.